Virofem®  (L1 Kapsidprotein HPV- Test) Nachweis des L1-Capsid-Protein = Nachweis einer aktiven HPV-Infektion =>  Prognostischer Marker (positiver L1 bedeutet eine Immunantwort der Patientin mit der hohen Wahrscheinlichkeit einer Selbstheilung und daher eine positive Prognostik).    HPV-Screening (HPV-Typisierung mittels PCR) Typenspezifischer Nachweis von allen zur Zeit bekannten HPV-Typen  (high-risk+low-risk-Typen) => Beratung der Patientinnen bezüglich der HPV-Impfung sowie des Karzinom-Risikos. CINtec PLUS®  Der neue Doppel Bio-Marker ist ein immunzytochemischer Assay für die gleichzeitige qualitative Bestimmung der p16INK4a- und Ki-67- Proteine in zytologischen Zervix- Präparaten. Hierbei werden durch die p16-Bestimmung die intranukleäre Zelldysregulation nachgewiesen und durch die Ki67-Bestimmung gleichzeitig eine Proliferation angezeigt. Beides zusammen bedeutet, dass eine spontane Remission (Heilung) unwahrscheinlich ist.    Wie bereits aus der Fachpresse bekannt, besteht ein enger  kausaler Zusammenhang zwischen der Infektion der Patientin mit dem Humanem Papilloma- Virus (high risk Typen) und der Entstehung von  Gebärmutterhalskrebs. Im Zuge dessen hat in den letzten Jahren in der Zytologie die begleitende HPV-Diagnostik stark an Bedeutung gewonnen. Hierbei geht es nicht nur um die Erkenntnis ob die Patientin mit HPV infiziert ist sondern: a. um die Abgrenzung von einer Infektion mit high risk / low risk Typen    b. um die Abklärung ob die Patientin eine positive Immunantwort zeigt   Virofem® c. um mittels einer  Biomarker-Kombination (p16/Ki 67)  die onkogene Aktivität von humanen Papillomviren des Hochrisiko-Typs (hr-HPV) nachzuweisen. CINtec PLUS® © Zytologisches Labor Dr. med. W. Majchrowski HPV-Diagnostik Zytologisches Labor Dr. med. W. Majchrowski
Zytologisches Einsendelabor und Frauenarztpraxis Dr.med.(PL)W.Majchrowski